CSR - Corporate Social Responsibility
News

Eberspächer Tageslichttechnik GmbH

top

WEMASMOG

Natürlich wirkende Rauchabzüge retten Leben und erfüllen geforderte Normenkonformität

Sicherheit für Sie geplant

Rauch- und Wärmeabzüge haben sich als Bestandteil des vorbeugenden Brandschutzes etabliert und sind in nationalen Normen verankert. 

In Baubescheiden finden Sie unterschiedliche Bezeichnungen wie Rauchabzug, Rauch-und Wärmeabzugsanlage, Brandrauchentlüftung, RWA oder NRWG. Das Prinzip einer natürlich wirkenden Rauch-und Wärmeabzugsanlage besteht darin, im Brandfall heiße Rauchgase nach außen abzuführen. Die wirkungsvollste und günstigste Möglichkeit besteht im Rauchabzug über das Dach. Die Anforderungen an eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage sind in der harmonisierten europäischen Norm EN12101-2 festgschrieben. 

Schutzziele einer RWA:
1. Sicherung des Fluchtweges
2. Reduzierung der Brandauswirkung
3. Unterstützung eines Feuerwehreinsatzes

Welches Ziel als Mindestanforderung an ein Gebäude erreicht werden muss, ist in einem Brandschutzkonzept zu erarbeiten bzw. im Baubescheid festgeschrieben.

Die Definition des Schutzzieles hat große Auswirkung auf die Dimensionierung der RWA.
Die Dimensionierung erfolgt im Einklang mit unseren Fachberatern und unseren Kunden.

Geräteanforderung - EN12101-2
In der einschlägigen europäischen Norm werden Anforderung an ein RWA - Gerät gestellt, damit es mit einer CE-Kennzeichnung versehen und somit in Verkehr gebracht werden darf. Jedes RWA-Gerät ist mit einer CE Kennung zu versehen.

Dimensionierungsnormen
Entsprichend der Art des Gebäudes ist aus folgenden Richtlinien zur Dimensionierung einer RWA zu wählen.
technische Richtlinien vorbeugender Brandschutz - TRVB 125 S
technische Richtlinien vorbeugender Brandschutz - TRVB S 111
österreichisches Institut für Bautechnik - OIB 2.1

Jetzt NEU:

Brandrauchentlüftung für Glasoberlicht - Acustico

Alle Eberspächer Rauchabzüge sind tauglich für Druckbelüftungsanlagen

RWA TRVB
RWA OIB