CSR - Corporate Social Responsibility
News

Eberspächer Tageslichttechnik GmbH

Eberspächer Tageslichttechnik GmbH

Gehen wir gemeinsam ein Stück des Weges


In Esslingen am Neckar wurde im Jahr 1865 von Jakob Eberspächer der Grundstein des Unternehmens gelegt. Man hat sich auf die Produktion von metalleingefassten Verglasungen spezialisiert. Die Erfindung der sogenannten OMEGA Sprosse brachte den Durchbruch und lies das Unternehmen in den folgenden Jahrzehnten zu einem europaweit agierenden Glasbauunternehmen wachsen. Die OMEGA Sprosse, als gewalzte Stahlsprosse war bis in die 1990er Jahre in Verwendung und stellt eine Schlüsselerfindung im Glasbau dar. Die heute bekannte Pfosten/Riegelbauweise geht auf dieses Konstruktionsprinzip zurück. Dieser Erfindergeist ist uns bis heute Vorbild.

In den Kriegswirren hatte das Unternehmen mit Enteignung und Verlusten zu kämpfen. In den Nachkriegsjahren stand die Produktion von Gebrauchsgütern des täglichen Lebens im Vordergrund. So wurden zum Beispiel Metallkoffer oder Prothesen produziert. Vom wirtschaftlichen Aufschwung der 1960er Jahre konnte das Unternehmen profitieren und sich wieder der Kernkompetenz Glasbau widmen. Die Gründung zahlreicher Auslandsvertretungen war die Folge. Das Unternehmen erweitert seine Kompetenz um kunststoffeingedeckte Oberlichtelemente und trifft wieder den Nerv der Zeit. Rasch werden strategisch günstig gelegene Produktionsstätten in Deutschland, Österreich und der Schweiz errichtet, die die Herstellung und Lieferung sowohl in EG-, als auch in EFTA Ländern ermöglicht.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends wird der Bereich Oberlichtelemente aus dem Konzern ausgegliedert. Das Unternehmen Eberspächer GmbH firmiert in Eberspächer Tageslichttechnik GmbH um und wird von der österreichischen ETAG Holding übernommen. Die Gesellschafter der neuen Eigentümerin investieren kräftig in den österrischen Produktionsstandort. Die Konzentration aller Standorte zu einem Produktionssitz in Au am Leithaberge wird zum Erfolgsfaktor und lässt ein Produktionswerk mit hoher Fertigungstiefe, großem Know How und modernen Maschinenpark entstehen. Der hohe Erfindergeist bleibt erhalten und dem Unternehmen gelingt mit der neuen Produktserie WEMALUX-M5 ein großer Wurf im Bereich der punktförmigen Oberlichelemente. Die WEMALUX-M5 setzt neue Maßstabe im Bereich der thermischen Trennung, Oberflächentemperatur und Variabilität. So können unsere Fachberater das Produkt an jede Anforderung anpassen. Das Unternehmen hat neben dem österreichischen Absatzmarkt Niederlassungen in der tschechischen Republik, der Slowakei und der Schweiz. Gemeinsam mit Partner konnten auch Projekte um den ganzen Globus von Südafrika bis Dubai realisiert werden.

Wir sind davon überzeugt, den erfolgreichen Weg in Zukunft beibehalten zu können. Stets werden mit einem wachsamen Ohr am Markt neue Produkte entwickelt. Am Gebiet der Behaglichkeit und des Raumklimas leistet das Unternehemen Pionierarbeit und beschäftigt sich intensiv damit, dass die Oberlichtelemente aus dem Hause Eberspächer Tageslichttechnik das Raumklima und die Behaglichkeit fördern. Die Vorteile eines Oberlichtes werden mit den höchsten Anforderungen verknüpft und sollen dazu führen, dass Menschen, die in mit Oberlichten ausgestatten Räumen leben ein Wohlgefühl und Behagen durch die Innovation unserer Produkte erhalten.